Rumkugeln

14. November 2009

fertige Rumkugeln

Mein Freund wünschte sich Rumkugeln. „Keine Ahnung, wie die gehen“, hab ich dagegen gehalten. Naja, ist nicht wirklich ein Argument, wenn eine meiner meistbesuchten Seiten chefkoch.de ist, oder? Also, Rezept gesucht und folgendes eingekauft:

Zutaten:

– 1 Honigkuchen (300 gr)
– 100 gr Vollmilchblockschokolade
– 150 gr Zartbitterblockschokolade
– ca 8 El brauner Rum
– Schoko- und Zuckersplitter zum Garnieren.

Und abends gings dann los:

Honigkuchen in eine Schüssel fein zerkrümeln (wir haben erst die Reibe genommen, aber mit den Händen ging es eigentlich noch besser) und mit dem Rum vermengen und etwas ziehen lassen. In der Zwischenzeit die Schokolade zerkleinern und im Wasserbad flüssig werden lassen. Die flüssige Schokolade über die Honigkuchenbrösel geben und alles ordentlich verrühren.
Dann aus der Masse Kugeln formen und die in Schoko- oder Zuckersplittern rollen. Auf ein mit Backpapier belegtes Brett legen und dann im Kühlschrank fest werden lasse.

Wir waren echt überrascht, wie schnell und einfach das ging! Nächstes Mal werden wir die Kugeln kleiner machen aber verschiedene Sorten probieren, z. B. mit Kirsch- oder Orangenlikör und mit Nüssen oder Pistazien drum herum!

Ich denke, das ist auch ein tolles Mitbringsel, gerade jetzt in der Weihnachtszeit!

Schwierigkeitsgrad: sehr einfach
Zubereitungszeit: ca 30 Minuten

Warmer türkischer Möhrensalat

8. November 2009

Diesen Salat haben wir im Türkeiurlaub als Beilage zu gegrillten Hähnchenspießen bekommen. Sah komisch aus, war aber so unglaublich lecker, dass ich es zu Hause gleich mal nachgekocht habe.

Und da es einen Kochevent zum Thema türkische Küche gibt, mache ich da auch gleich noch mit🙂

Warmer türkischer Möhrensalat

Zutaten (für 2 Personen):

– ca 5 große Möhren
– 4 El Olivenöl
– 150 ml türkischer Naturjoghurt
– 1 Knoblauchzehe
– Salz
– etwas Petersilie zur Deko

Zubereitung:

Möhren putzen und raspeln. In einer Pfanne in dem Olivenöl auf mittlerer Hitze gar schmoren. In der Zwischenzeit die Knoblauchzehe mit Salz verreiben und mit dem Joghurt verrühren. Wenn die Möhren gar sind, den Joghurt dazugeben und ggf. mit Salz nachwürzen.
Mit der Petersilie dekorieren

Zubereitungszeit: 15 min

Schwierigkeitsgrad: einfach

Hello world!

8. November 2009

Das ist mein Kochblog. Vorrangig möchte ich hier alle Rezepte sammeln, die ich ausprobiert und für gut genug befunden habe.